Logo

Schützengemeinschaft Brake e.V.

Sie sind hier: Startseite > Allgemeines > Historie
Zeit bis zum Schützenfest 2021:
Tage,
Stunden und
Minuten

Historie

Braker Wappen auf LeinwandAls Gründungsjahr wurde bisher das Jahr 1796 festgelegt. Dabei wurde eine Bittschrift der Vorsteher des Dorfes Brake vom 05.05.1796 an den Fürsten in Detmold herangezogen. Das Institut für Lippische Landeskunde in Detmold hat aber nach einer Überprüfung des Manuskriptes zur "Lemgoer Revolte" das Jahr 1609 als Gründungsjahr bestätigt. Es ist aber sicher anzunehmen, daß schon lange vorher Braker Bürger zur Verteidigung ihres Ortes und Schloßes herangezogen wurden. So finden Sie schon Hinweise, daß im Jahre 1404 Bauern mit Frauen, Kindern und Vieh in der Burg Zuflucht gefunden hatten und zu ihrer Verteidigung bereitstanden. Bereits 1817 hat das erste Schützenfest stattgefunden, welches vorerst das Einzige bleiben sollte. Erst 34 Jahre später, im Jahre 1851 wurde das nächste Fest ausgerichtet. Danach in unregelmäßigen Abständen. 1930 wurde dann die fürstliche Schützenkompanie in eine Schützengemeinschaft mit eigener Satzung umgewandelt. Dabei wurde auch beschlossen alle 2 Jahre ein Schützenfest zu feiern. Im Zuge der Gleichschaltung zur Zeit des 3. Reiches wurde die Schützengemeinschaft gezwungen, sich verschiedenen nationalsozialistischen Verbänden anzuschließen. Um diesen Zwang zu entgehen, wurde das Vereinsleben ab den Jahren 1937/1938 stillgelegt. Nach dem Krieg im Jahre 1954 wurde von vielen Braker Bürgern der Wunsch geäußert, wieder ein Schützenfest zu feiern. So wurde beschlossen, die Braker Schützengemeinschaft in alter Form wieder aufleben zu lassen und wieder regelmäßig ein Schützenfest zu feiern. 1955 wurde also das erste Fest veranstaltet. Das Dorf wurde im gleichen Jahr in 7 Bezirke aufgeteilt, woraus die sieben Kompanien entstanden. 1969 wurde die Schützengemeinschaft um einen eigenen Fanfarenzug erweitert, der einige Jahre später in ganz Deutschland bekannt werden sollte.

Das Schützenfest 2019 fand seinen Abschluss. Bilder vom neuen Königspaar, Karin Falke und Horst Korf und andere Schnappschüsse sind hier auf der Website sehen.

Nachruf

 Koenigspaar 2019


Braker Schützen trauern um Eberhard Halle

 

Die Mitglieder der Schützengemeinschaft Brake trauern um ihren Ehrenhauptmann Eberhard Halle, der am 22. Juli 2019 im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Durch sein freundliches Wesen und vorbildliches Verhalten war Eberhard Halle bei allen Schützen sehr beliebt.

Seine Kompanie war die Fahnen-Kompanie, an deren Aufbau und Weiterentwicklung er ab Mitte der 1950er-Jahre maßgeblich beteiligt war. Seit dem Jahr 1981 bekleidete er zunächst das Amt des Hauptmannes im Stabe, welches er bis zum Jahr 1996 inne hatte. Zusätzlich wurde er im Jahr 1986 zum Adjutanten des Oberst ernannt. Auch dieses Amt übte er bis ins Jahr 1996 aus. Auf Grund seiner herausragenden Verdienste um das Schützenwesen in der Schützengemeinschaft Brake wurde ihm nach seiner Amtszeit die höchste Auszeichnung, der Verdienstorden am Bande, verliehen. Des Weiteren wurde er zum Ehrenhauptmann des Bataillons ernannt und war weiterhin ein wichtiger Ratgeber und Repräsentant der Braker Schützen.

Trotz seiner sich abzeichnenden Krankheit ließ es sich Eberhard Halle in den letzten Jahren nicht nehmen, zusammen mit seiner Frau Inge, die ein oder andere Schützenveranstaltung zu besuchen. Die Schützengemeinschaft Brake verliert einen hoch geschätzten Schützenbruder und wird sein Andenken in Ehren halten.

Powered by CMSimple | Template by CMSimple modified by cb | Login